3.3.2.2 Festlegung der Modellparameter

In dem Programmmodul „Netzwerk“ hat man die Möglichkeit, das Verhalten von leistungselektronischen Bauelementen zu simulieren. Um ein genaues Abbild der physikalischen Vorgänge des u/i-verhaltens der Bauelemente zu bekommen, ist in der Beschreibung des Simulationsprogrammes /11/ ein Algorithmus („Modellparameter ermitteln“) angegeben, nach dem die u/i-Kennlinie des jeweiligen Bauelementes nachgebildet wird. Es wurden zwei Möglichkeiten ermittelt, beide Modelltypen führten zu gleichen Rechengenauigkeiten.

Typ „1“: Polynom 2. Ordnung: I=a+b*U+c*U2 für (U>Ugrenz)

                                   I=U/R für (U>Ugrenz)

(Ermittlung der Paramter a, b, c und Rr nach Programmvorschlag /8/

Typ „2“. Exponentialfunktion mit Bahnwiderstand

I=(U-Ufo)/R0 für (U>Ugrenz)

I=U/R für (U>Ugrenz)

(Parameterermittlung nach Programmvorschlag (Standardfunktion)) /11/

Die folgende Abbildung 22 zeigt Strom i12 am Voltmeter 2 (u12), im Vergleich zur Abbildung 212 kann man keine Unterscheide im Kurvenverlauf feststellen. Um zu verdeutlichen, dass die Wahl einer der beiden in Frage kommenden Modelltypen keinen Einfluss hat, wurden zwei gleiche Arbeitspunkte gewählt (Mw=25Nm), es ergeben sich gleiche Kurvenverläufe.

Kontaktformular / Telf. 05223 1800 939

Kontakt HR Energiemanagement für Wärmemengenmessung

Name *

E-Mail-Adresse *

Telefon

Adresse

Betreff

Nachricht