4.1.2 Auswertung der rechteckförmigen Eingangsströme

Die Durchführung der Simulation mit rechteckförmigen Stromblöcken als Ständerströme führt zu einem anderen Verlauf der Ständerspannung als bei Sinuseinspeisung. Zunächst wurde wieder mit Nenngrößen gearbeitet. Für die Berechnung des Zwischenkreisstromes Id findet man in der Literatur unterschiedliche Vorschriften. In /2/ lautet die Beziehung:

Id=√1,5*Î12(v=1)

Man findet in anderer Literatur /3/, /4/ die Beziehung:

Id=π/2√3* Î12(v=1)

Der Zwischenkreisgleichstrom beträgt für diesen Fall 33 A. Siehe auch Punkt 4.2 Seite 42. Es muss sich ein Spannungsspitzenwert von ca. U1=537 V einstellen. Die berechneten und in der Abbildung 27 dargestellten Kurven nach einer Simulationszeit von 1,5s pendeln um diesen Wert, da der Einschwingvorgang noch nicht abgeschlossen ist. Die Simulationsergebnisse, die nach einer Zeit von 1,5s (siehe dazu Anlage Nr. 1-8) errechnet wurden, belegen den vorausberechneten Wert. Das vom Simulationsprogramm berechnete Motormoment entspricht in seinem Verlauf und der Größe dem realen Verlauf. Daraus lässt sich schlussfolgern,

Dass die hergeleiteten Gleichungen ein Modell für den AMKL darstellen, da das Motormoment am Ende des geschlossenen Gleichungssystems steht und somit die Ständerflussverkettung und Ständerströme korrekt simuliert wurden.

Die Abbildungen 30 und 31 belegen diese Feststellungen. Abschließend werden noch Abbildungen als Vergleich der simulierten Größen Strangspannung u12 und Strangspannung i12 mit den gemessenen Werten dargestellt.

Besonders auffällig ist hierbei, dass die Kommutierungsspitzen der Spannung bei simulierter und gemessener Kurve nicht übereinstimmen. Eine Ursache für diese Besonderheit ist nicht festzustellen, Dazu wurde die Zugehörigkeit der Strangspannungen zu den Strömen überprüft. Es treten jeweils immer zu den richtigen Zeitpunkten Kommutierungsspitzen auf.

Kontaktformular / Telf. 05223 1800 939

© 2002-2020 HR Energiemanagement GmbH 

Tel.: + 05223 1800 939 mail: info@eea-eu.com

Werfener Heide 14, 32257 Bünde 

 

Energieberatung, Energieaudit, Energiemanagement, BHKW-Beratung, Optimierung von Wärmenetzen, Netzanalyse

 

Gebiete: Hannover, Kassel, Hamburg, Bremen, Celle, Soltau, Nienburg, Walsrode, Oldenburg, Osnabrück, Ülzen

Minden, Herford, NRW, Magdeburg, Rostock, Stralsund, Wismar, Schwerin, Halle, Leipzig, Wolfsburg, Gifhorn, Aachen, Viersen, Salzwedel, Stendal, 

 

 

AGB
 

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • LinkedIn Social Icon
Logo_HR_Color_4K.png