2.1.1 Kurzbeschreibung angewandter Drehzahlstellmöglichkeiten für die ASM

Polumschaltung

Eine Möglichkeit der Drehzahlstellung besteht in der Polumschaltung. Dazu müssen im Ständer zwei oder mehrere Wicklungen unterschiedlicher Polpaarzahlen eingebaut sein. Durch Umschalten erhält man stufenweise andere Drehzahlen.

nd=60*(fn/zp)

nd = synchrone Zahl [U/min]

fn = [Hz]

zp = Anzahl der Polpaare

Veränderung der Ständerspannung

Verwendet man zur Drehzahlstellung einen „Drehstromsteller“, dann ist man in der Lage, den Effektivwert der Ständerspannung in einem Bereich von Null bis hin zur Höhe der Eingangsspannung kontinuierlich zu verstellen. Bei dieser Methode steigt jedoch die Verlustleistung in Zusammenhang mit der Schlupfleistung stark mit zunehmenden Schlupf. Üblicherweise werden daher derartige Antriebe bei kleinen Leistungen angewendet.

Veränderung des Läuferwiderstandes – Untersynchrone Stromrichterkaskade

Sollen Antriebe größerer Leistung (ab. ca. 250 kW) in der Drehzahl gestellt werden, hat man die Möglichkeit, den Läuferwiderstand aus dem Motor herauszuführen (AMSL).

Somit werden dann die Schlupfwerte nicht in der Maschine direkt abgeführt, sondern außerhalb. Läuferspannung und -strom werden in einer Brückenschaltung gleichgerichtet und mit einem Wechselrichter bildende Gegenspannung kann die Drehzahl verlustarm beeinflusst werden.

 

Drehzahländerung durch Ständerfrequenzänderung

Eine komfortable und verlustarme Lösung der Aufgabe „Drehzahländerung“ erfolgt mittels Umrichter. Sie haben eine Schlüsselposition in der Entwicklung und Anwendung der elektrischen Antriebe.

Umrichter werden in Direktumrichter und indirekte Umrichter mit Zwischenkreis unterteilt. Der Zwischenkreis enthält als markantes Bauelement entweder einen Zwischenkreiskondensator (Spannungszwischenkreisumrichter) oder eine Zwischenkreisdrossel (Stromzwischenkreisumrichter)

             

 Einordnung des Strom-ZK-Umrichters in Drehstromsteller für Drehfeldmaschinen

Tafel 1 gibt eine Übersicht wieder, in der Merkmale der Umrichter und deren Steuerverfahren zu einer Gliederung führen können /2/. Der doppelt geführte eingerahmte Zweig zeigt die in dieser Arbeit zu untersuchende Antriebseinrichtung.

Kontaktformular / Telf. 05223 1800 939

© 2002-2019 HR Energiemanagement GmbH 

Tel.: + 05223 1800 939 mail: info@eea-eu.com

Werfener Heide 14, 32257 Bünde 

 

Energieberatung, Energieaudit, Energiemanagement, BHKW-Beratung, Optimierung von Wärmenetzen, Netzanalyse

 

Gebiete: Hannover, Kassel, Hamburg, Bremen, Celle, Soltau, Nienburg, Walsrode, Oldenburg, Osnabrück, Ülzen

Minden, Herford, NRW, Magdeburg, Rostock, Stralsund, Wismar, Schwerin, Halle, Leipzig, Wolfsburg, Gifhorn, Aachen, Viersen, Salzwedel, Stendal, 

 

 

AGB
 

Logo_HR_Color_4K.png
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • LinkedIn Social Icon