• Holger Roswandowicz

Wie lassen sich Stromkosten senken in der Bäckerei ?


In Bäckereien steigt – durch zunehmende Automatisierung und mehr tiefgekühlte Waren – vor allem der Stromverbrauch.

Dabei schlagen die Prozesswärme, die Kälte- und Wasseranlagen sowie die Beleuchtung am höchsten zu Buche.

Garen Bei der Gare sollten vor allem die Anlagen möglichst weitgehend ausgelastet sein – und die Leerlaufzeiten gering.

Außerdem kann mittels abgesenkter Temperatur die Gare und der Gärprozess unterbrochen oder verzögert werden: Das ermöglicht eine Vorproduktion.

Die Teiglinge können danach langsam aufgetaut und auf Gärtemperatur gebracht werden. Backen Am meisten Energie brauchen Backöfen – wegen der oft zu hohen Temperaturen. Mess- und Regeleinrichtungen, wie Dampfblenden und Dampf-Regelventile, ermitteln den minimalen Dampfbedarf für das jeweilige Produkt während des Backvorganges.

Mit Hilfe solcher Steuerungen kann zwischen acht und 25 Prozent des Energieverbrauchs der Backöfen eingespart werden.

Maßnahmen

Energieberatung für die Bäckerei


3 Ansichten

© 2002-2020 HR Energiemanagement GmbH 

Tel.: + 05223 1800 939 mail: info@eea-eu.com

Werfener Heide 14, 32257 Bünde 

 

Energieberatung, Energieaudit, Energiemanagement, BHKW-Beratung, Optimierung von Wärmenetzen, Netzanalyse

 

Gebiete: Hannover, Kassel, Hamburg, Bremen, Celle, Soltau, Nienburg, Walsrode, Oldenburg, Osnabrück, Ülzen

Minden, Herford, NRW, Magdeburg, Rostock, Stralsund, Wismar, Schwerin, Halle, Leipzig, Wolfsburg, Gifhorn, Aachen, Viersen, Salzwedel, Stendal, 

 

 

AGB
 

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • LinkedIn Social Icon
Logo_HR_Color_4K.png