Energieberatung im mittelständischen Einzelhandel

October 30, 2015

 

Das Heizsystem ist veraltet, es handelt sich um einen Heizölkessel. Die Heizkreise

    sind nicht gemischt.

Welche sind die Hauptenergieverbraucher?

 

Die Beleuchtung des Verkaufsraumes 80% des Strom , die Heizungsanlage 100 % des
Brennstoffverbrauches

 

Beschreibung der energetischen Mängel

 

1. Das Heizsystem ist veraltet, es handelt sich um einen Heizölkessel. Die Heizkreise

    sind nicht gemischt.

 

2. Die Beleuchtung des Verkaufsraumes ist ein sehr großer Stromverbraucher.

    Es können Beleuchtungsmessungen / Stromverbrauch Auskunft über den genauen

    IST-Zustand geben, Die Beleuchtungsanalge ist erst 3 Jahre alt.

 

3. Die Wärmeverbraucher sind nicht hydraulisch abgeglichen, des sogenannte

    hydraulische Abgleich an Heizkörpern kann Brennstoffkosten sparen.

 

4. Sollte ein BHKW Betrieb angestrebt werden, kann überschüssige Wärme an die

    Nachbarimmobilien verkauft werden.

 

Empfohlene Energieeffizienz-Maßnahmen

 

1. Trotz der neuen Beleuchtungsanlage schlagen wir vor, eine Beleuchtungsmessung

    durchzuführen, um sich selber einordnen zu können.

    Dies könnte ggf 10% Einsparung möglich.

    Geschätztes Einsparpotential p. a. in 2 MWh und 200,00 €

 

2. In jedem Fall sollte ein hydraulischen Abgleich der Anlage durchgeführt werden

    und sollen Hocheffizienzpumpen eingebaut werden. Bei Sanierungsarbeiten sollten

    Wärmemengenzähler eingebaut werden.  Hier können auch elektronische Geräte 

    verwenden, die nachträglich auf die Rohre "geklemmt" werden (Ultraschall).

    (10% v 70.000 kWh).

    Geschätztes Einsparpotential p. a. in 7 MWh und 500,00 €

 

3. Als Heizelement sollte ein Pufferspeicher verwendet werden. Die hydraulische

    Schaltung nennt sich "Puffer-Ladeschaltung" bekannt von Solaranlagen am Speicher.

    Der Wärmeerzeuger ob BHKW oder Solar oder Kessel lädt lediglich den Speicher:

    Resultat. Kaum Taktvorgänge wie bisher.

    Geschätztes Einsparpotential p. a. in 14 MWh und 1.000,00 €

 

4. Einbau eines Mini Blockheizkraftwerkes, um in der Heizperiode den Strom

    selberproduzieren zu können. Empfohlene Größe: 5 kW elektrisch / 10-12 kW

    thermisch.Spart 5 x 5000 kWh Strom ~ 25.000 kWh

    Geschätztes Einsparpotential p. a. in 25 MWh und 4.000,00 € bis 5.000,00 €

 

 

Please reload

Neuester Eintrag

July 24, 2019

Please reload

Please reload

Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Basic Square

© 2002-2019 HR Energiemanagement GmbH 

Tel.: + 05223 1800 939 mail: info@eea-eu.com

Werfener Heide 14, 32257 Bünde 

 

Energieberatung, Energieaudit, Energiemanagement, BHKW-Beratung, Optimierung von Wärmenetzen, Netzanalyse

 

Gebiete: Hannover, Kassel, Hamburg, Bremen, Celle, Soltau, Nienburg, Walsrode, Oldenburg, Osnabrück, Ülzen

Minden, Herford, NRW, Magdeburg, Rostock, Stralsund, Wismar, Schwerin, Halle, Leipzig, Wolfsburg, Gifhorn, Aachen, Viersen, Salzwedel, Stendal, 

 

 

AGB
 

Logo_HR_Color_4K.png
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • LinkedIn Social Icon