Unser Blog
Unser Blog
Unser Blog
Unser Blog
Unser Blog

Energieberatung / Energiemanagement bei einer Metzgerei

Welche sind die Hauptenergieverbraucher?

Elektrischer Kochofen, Kutter, Tiefkühlzellen, Kältekompressoren, Reinigungsgeräte

Fleischproduktion selber (extrem viel Warmwasser), Spülmaschine

Beschreibung der energetischen Mängel

- Umstellung der Heizungsregelung auf geringste Verlustleistung

Einbeziehen in die Speicher Lade Technologie als Gesamtkonzept

- Umstellung der vorhandenen Wärmerückgewinnung auf intelligente Speicher-Lade-

schaltung wird die Energieeffizienz erheblich verbessern, kostenlose Wärme.

- Umstellung von Stromheizen bei den beiden Kochapparaten, verringert drastisch die

Wärmegestehungskosten in der Produktion und schafft Freiräume.

Empfohlene Energieeffizienz-Maßnahmen

1) Verbesserung der Wärmerückgewinnung: Die zugeführte Heißwassermengen muss

als Schichtung oben an der warmen Stelle der Speicheranlage eingeführt werden,

die 4 Speicher müssen nachladtbar gemacht werden, damit das kalte zufließende

Wasser nicht die hohe WR Vorlauftemperatur vernichtet.

Einsparung geschätzt, da noch keine Messungen vorliegen 50.000 kWh Gas

Geschätztes Einsparpotential p. a. in 50 MWh und 3.000,00 €

2) Verbesserungen an der Wärmeverteilung, Optimierung der Standbykosten für

die Warm-wasservorhaltung, Regelung der Volumenströme, Lüftung wieder beheizbar

machen.

Geschätztes Einsparpotential p. a. in 15 MWh und 2.000,00 €

3) Umbau der beiden Kochapparate auf Versorgung mit Warmasser verbessert drastisch

die Laufzeit des geplanten BHKW, denn es handelt sich dann um Prozesswärme.

Einsparung von Stromkosten für das Aufheizen des Wassers. Bis zu 50.000 kWh/a

Stromeinsparung geschätzt.

Geschätztes Einsparpotential p. a. in 50 MWh und 7.000,00 €

4) Einbau einer BHKW-Anlage zur Wärmeproduktion und Stromerzeugung.

Kann bei Durchführung der Maßnahmen 1.)-3.) bis zu 75.000 kWh/a Strom einsparen.

Geschätztes Einsparpotential p. a. in 75 MWh und 9.000,00 €

Neuester Eintrag